Creative Hub

Laufende Projekte

Neue Designideen. Inno­vative Produkt­kon­zepte. Bahn­brechende Dienst­leistungen. Hier seht ihr, welche Projekte wir zurzeit fördern.

Y6 8 web
Product Design

INIGO bookstand (2021)

Der patentierte selbst-nivellierende Mechanismus des INIGO bookstand sorgt dafür, dass die aufgeschlagene Doppelseite immer völlig flach liegt und so insbesondere für Kunstbuchliebhaber ein neuartiges Erlebnis entsteht: Erstmals können bundüberlaufende Bilder ohne störenden Spalt genossen werden.

Case study
20210517  DSC0984 web
Fashion Design

La Laura (2021)

Vom Office ins Gym an die Bar – ganz easy mit der Bag von La Laura. Die innovative Diagonalöffnung übers Eck macht Schluss mit Rumkramen, denn durch den extragrossen Zugang ist deine neue Lieblingstasche schnell ein-, aus- und umgepackt. Ideal für Sportsachen, aber auch für Notebook, Smartphone und Portemonnaie. Elegantes und stilvolles Design: La Laura lässt dich einfach überall gut aussehen.

Case study
5 7 bearbeitet 2 web
Textile Design

KUORI (2021)

KUORI forscht an neuen Materialien auf Basis der Bananenschale und deren Anwendungen im Sinne der Circular Economy. Das Konzept erweitert so den Kreislauf der Bananenfrucht positiv und reduziert die Abfallmenge. Erforscht werden verschiedene Verarbeitungsmethoden unter Verwendung von biologisch abbaubaren Materialien.

Case study
BarthLicskai 1 web
Textile Design

Barth&Licskai (2021)

Textilien sind Teil unseres alltäglichen Lebens. Trotz dieser immerwährenden Präsenz hat die Wertschätzung gegenüber dem Textil in den vergangenen Jahrzehnten stetig abgenommen. Barth&Licskai erzählt durch die Kombination von Textildesign und digitalem Medium Geschichten aus unserer textilen Gegenwart und Vergangenheit. Verschiedene modische Accessoires dienen als Lockvogel für Wissen aus der Textilwelt, in die mittels eines auf dem Etikette angebrachten QR-Codes eingetaucht werden kann.

Case study
webprofil ds2020 web
Fashion Design, Textile Design

FEEL A FIL (2020/2021)

FEEL A FIL fördert ein neues Gefühl für Mode – und das im wahrsten Sinne. Das Schweizer Stricklabel kreiert nachhaltige Kleidungsstücke, deren Raffinesse sich nicht nur mit den Augen sehen, sondern auch mit Haut und Händen erfühlen lässt: Wechselt die Farbe, wechselt das Material. Wechselt das Material, wechselt die Stricktechnik. Jeder Pullover, jedes Shirt wird so zu einem spannenden taktilen Erlebnis. Hinter dem Label steht die Schweizer Textildesignerin Selina Peyer.

Case study
jacoby weissheimer 0539 web
Interior Design, Product Design

JACOBY moebel (2020/2021)

JACOBY moebel sind ein radikales Bekenntnis zum Wesentlichen: Wohn- und Büromöbel, an denen kein Schnörkel zu viel ist, aber jedes Detail stimmt. Das Design ist zeitlos schlicht. Edle Harthölzer aus heimatlichen Forsten kommen zum Einsatz. Traditionelle Verbindungstechniken machen Schrauben überflüssig und halten jahrzehntelang. Das Ziel des jungen Schweizer Labels: Möbel, die quasi niemals entsorgt werden müssen. Wenn das nicht nachhaltig ist!

Case study
PetitPeu Packaging 01 Stephanie Ospelt web
Platform

PETITPEU (2020/2021)

PETITPEU macht kleine Aufmerksamkeiten zum Kinderspiel. Über eine innovative Web-Plattform können Nutzer ein kleines, persönliches Geschenk – ein „Petitpeu“ – aussuchen, das sie dann samt persönlich gestalteter Grusskarte an einen Wunschempfänger versenden lassen können. Plattform und Konfigurator beeindrucken durch einfache Handhabung und hohe Usability. Gegründet haben das Zürcher Start-up die Event-Managerin Stephanie Ospelt und der Druck-Experte Tobias Zimmermann.

Case study
solo couleur orangeb Laure Gremion web
Product Design

Mymic (2020/2021)

Mymic liefert die Antwort auf ein aktuelles Problem: 16% der Europäer sind schwerhörig. Viele sind aufs Lippenlesen angewiesen – was in Zeiten von Pandemie und Mund-Nasenschutz kaum möglich ist. Mit Mymic wurde eine transparente, integrative Masken-Lösung geschaffen, die die nonverbale Kommunikation am Leben hält. Und das ausgesprochen nachhaltig. Hinter der Innovation steht ein junges, internationales Designer-Team.

Case study
20201015 Leonie Risch 115038 DG web v2
Fashion Design

Leonie Risch (2020/2021)

Leonie Risch zeigt, wie Handtaschen zu einem echten Statement werden. Die junge Liechtensteinerin kreiert ganz besondere Lebensbegleiter – hergestellt aus überschüssigen Lederbeständen und wiederverwertetem Polyester. Die Produktion findet in einer der letzten Ledermanufakturen der Schweiz statt. Jede Tasche ist somit ein stilvolles Bekenntnis zur Ressourcenschonung und zur lokaler Handwerkskunst. In einem hinreissend zeitlosen Design.

Case study